Leidest du an Verdauungsbeschwerden, Stimmungsschwankungen, Allergien oder Hautproblemen? So kann es leicht sein, dass du eine Candida Infektion hast. Candida Albicans, ist ein Pilz, der in geringer Anzahl natürlicherweise im Darm vorkommt. Candida ist ein Sprossenpilz, der sich auf der Schleimhaut vermehrt. Durch das Essen bestimmter Lebensmittel wird Candida sogar noch mehr gefördert.  Gerät das Verdauungssystem außer Balance und entwickelt sich eine schlechte Darmflora, mit mehr Fäulnis- und Gärungsbakterien, als gesunden Darmbakterien, dann vermehrt sich Candida rapide und sorgt dann für sehr große Probleme bei den Betroffenen. Auch ein schwaches Immunsystem macht es möglich, dass sich der Pilz pathogen vermehrt und Entzündungen auslöst. Leaky gut, ein entzündeter Darm ist häufig dann eine der Folgen

Symptome einer Candida Infektion können sein:

  • Heißhunger auf Süßes
  • belegte weiße Zunge
  • Blähungen
  • Scheidenpilze
  • Juckreiz am Körper
  • Juckreis am After/Scheide
  • Hunger auf Kohlenhydrate

Was kannst du gegen Candida tun? 

Die Ursache liegt zum Einen in falscher Ernährung, einer fehlbesiedelten Darmflora und einem schwachen Immunsystem.

Im Ayurveda sehen wir in einer Pitta Erhöhung die Ursache für eine Candida Infektion. Meist ist auch eine Stoffwechseltoxin-Belastung (AMA) die Ursache.

1. Entzieh dem Candida Pilz die Nahrung

Als Erstes sollte man dem Candida Pilz so wenig Nahrung wie möglich geben, Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein für einige Zeit auf Gluten, Zucker, verarbeitete Weißmehlprodukte und Alkohol zu verzichten. Auch zu viel Fruchtzucker wie durch Trockenfrüchte und Fruchtsäfte ist nicht gut. Fermentierte Lebensmittel wie Sauermilch, Joghurt, fermentierte Säfte, eingelegtes Gemüse etc fördert auch das ungesunde Candida Wachstum und sollte für einige Zeit gemieden werden.

2. Candida Wachstum stoppen

Wenn dem Pilz weniger Nahrung gegeben wird, dann wird er schwächer und ist so leichter „angreifbar“. Generell ist ein bestimmter Anteil an Pilzen normal in der Darmflora, doch bei einer Candida Infektion reicht die Anzahl an Darmpilzen weit über ein normales Maß hinaus und so kann es durchaus Sinn machen, mit natürlichen Stoffen den Pilz zu bekämpfen. Wenn du gezielt gegen Candida vorgehen willst, dann schau mal in mein Darmberatungsprogramm.  https://meinayurveda.com/darmprobleme-ade/ Es erwartet dich ein Schritt-für-Schritt Plan, wie du Candida natürlich los wirst. Neben einem kompletten Ernährungsplan und effektiven Nahrungsergänzungsmitteln, behandeln wir deinen Candida mit Geheimrezepten aus dem Ayurveda. So wirst du eine Candida Infektion schnell und natürlich los, und das Wichtigste ohne schädliche Nebenwirkungen.

3. Neubesiedelung der Darmflora

Als weiteren Schritt nach der erfolgreichen Bekämpfung des Candida ist es eine gesunde Darmflora aufzubauen, die einer erneuten Infektion mit Candida vorbeugt. Das gelingt mit probiotischen Lebensmitteln, der Anregung des Leber- und Gallenflusses und ggf der Einnahme von lebenden Darmbakterien. Hier findest du eine Anleitung für ein probiotisches selbst gemachtes Joghurt, das auf natürliche Weise wieder eine gesunde Darmflora herstellt. https://meinayurveda.com/ayurveda-joghurt-buttermilch/

8 Lebensmittel die Candida bekämpfen

1. Kokosnuss Öl

Kokosnuss Öl enthält die natürlichen antibakteriellen Fettsäuren Capric und Lauric, die für eine gesunde Darmflora sorgen. Diese anti-Pilz Fettsäuren helfen bei einer Candida Infektion, indem sie die Zellwände des Candida Pilz zerstören. Der Candida Pilz stirbt ab.

2. Knoblauch

Eigentlich empfehle ich im Ayurveda keinen Knoblauch, da viele Menschen sehr empfindlich darauf reagieren und Knoblauch auf Körper und Psyche eine stark anregende Energie hat. In Ausnahmesituationen, wie einer Candida Infektion kann Knoblauch jedoch gute Dienst leisten. Knoblauch enthält Allicin, einen Bestandteil, der natürliche anti-pilz Eigenschaften hat, die die Vermehrung von Candida stoppen. Der beste Weg um Knoblauch dafür einzusetzen ist jeden Tag 1-2 rohe Zehen zu Essen.

3. Sulfur-haltiges Gemüse

Gemüsesorten, die Reich an Sulfur sind wie Brokkoli, Spargel, Radieschen, Rucola, Rosenkohl etc  enhalten Isothiocyanates. Deshalb wirken diese Gemüsesorten antifungal und bekämpfen so Candida wirksam. Man muss allerdings vorsichtig sein mit Übermäßigem Konsum,  denn sie hemmen auch das Wachstum gesunder Darmbakterien.

4. Ingwer

Ingwer enthält Gingerole, die wirksam Entzündungen bekämpfen und antifungal wirken. So kann ein regelmäßiger Verzehr von Ingwer einer Candida Infektion wirksam vorbeugen und eine bestehende Infektion helfen auszuheilen. Ingwer unterstützt auch deine Leber, welche bei einer Entgiftung von Candida eine wichtige Rolle spielt, da sie stark belastet wird und die Candida Gifte ausscheiden muss.

5. Olivenöl

Olivenöl, Avocadoöl und Rosenäl enthalten viele Polyphenole. Polyphenole sind Antioxidantien, die deinem Körper helfen Candida Pilze zu bekämpfen. Omega 6 und Omega 3 Fettsäuren helfen zudem gegen Entzündungen und unterstützen dein Immunsystem.

6. Nelken

Nelken enthalten natürliches Eugenol. Eugenol ist ein kraftvolles ätherisches Öl. Es ist extrem effektiv gegen Pilze, wenn es innerlich angewendet wird. Es zerstört beinahe alle Pilze, so auch Candida. Nelkenöl ist auch sehr effektiv bei Nagelpilz und Hautpilz.

7. Zimt

Zimt ist ein Gewürz, das deinem Körper hilft gegen Entzündungen anzukämpfen und wirkt parallel dazu antifungal. Ähnlich wie Capricilsäure aus der Kokosnuss zerstört Zimt die Zellwände von Pilzen und tötet so Candida Pilze. Es kann Sinn machen, während einer Candida Kur etwas mehr Zimt in die Nahrung zu integrieren.

8. Zitronen und Limetten

Zitronen und Limetten unterstützen deine Leber effektiv beim Entgiften und sorgen für einen gesunden Stoffwechsel. Außerdem helfen sie deinem Immunsystem stark zu werden und gegen Candida anzukämpfen. Limetten haben einen basischen Effekt und unterstützen ein natürlich ausgeglichenes Körpermilieu. In einem basischen Körper fühlen sich Pilze wie Candida nicht wohl und können sich nicht vermehren.

Bist du bereit deine Symptome loszuwerden?

Schluss mit Verdauungsbeschwerden, ständigem Süßhunger und einem schwachen Immunsystem. Viele Menschen leiden unter einer unerkannten Candida Infektion. Sie haben unklare Symptome, für die der Arzt keine Ursache findet und werden als „Reizdarm“ abgestempelt.

Übernimm jetzt die Verantwortung für deine Gesundheit und befrei dich von Candida, bau dir eine gesunde Darmflora auf und genieße dein Leben wieder.

Oft sind es  kleine Schritte, die unsere Gesundheit um so vieles verbessern können. Wir müssen sie nur herausfinden! Genau dabei möchte ich dich im „Darm-Coaching“ unterstützen. Hol dir Unterstützung um echte Ergebnisse zu erzielen: mehr Energie, weniger Blähungen oder Sodbrennen, schönere Haut, weniger Heißhunger und frei von Allergien und Unverträglichkeiten.

Gerne unterstütze ich dich mit einem persönlichen Darmcoaching. https://meinayurveda.com/darmprobleme-ade/